Niederlagen in Mauthausen mit faden Beigeschmack

Am Samstag fuhr man als Tabellenführer zum Titelfavoriten nach Mauthausen. Ein schweres Spiel stand uns bevor.
Mauthausen versuchte von Anfang an Druck auszuüben, Lasberg stand tief und wählte Konter als passendes Mittel. Die erste Chance gehörte den Heimischen, doch mit vereinten Kräften konnte sie vereitelt werden.
Mitte der 1. Hälfte konnten beide Mannschaften eine Riesenchance für sich verbuchen. Lasbergs Affenzeller traf nach Kopfball leider nur die Stange, auf der anderen Seite konnte Abwehrmann Hackl Philip gerade noch auf der Linie klären.

Kurz vor der Halbzeit nahm der „schwarze Nachmittag“ seinen Lauf. Nach einem Zusammenprall zwischen unserem Tormann und einen gegnerischen Stürmer, musste Feichtinger mit Verdacht auf eine schwere Knieverletzung ausgetauscht werden. Minuten später, Foul an Hackl Kevin, auch für ihn ging es trotz mehrmaliger Versuche leider nicht weiter.
Zurück zum Spiel. Mauthausen konnte sich noch ein paar Halbchancen erspielen, konnte jedoch kein Kapital daraus schlagen. Halbzeitstand 0:0.

Nach der Pause wurden auch die Lasberger Kicker aktiver und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach schöner Kombination von Wald-Stütz-Rein fehlten nur Zentimeter. Ein Schlenzer von Rein, konnte der Tormann gerade noch halten. Auf der anderen Seite konnte sich der starke Ersatzmann Höller Marco, im Tor der Lasberger, mehrmals auszeichnen.

In der 70. Spielminute die Führung für Mauthausen. Ein Eckball auf den langen Pfosten wurde von Gattringer volley und unhaltbar in die Maschen bugsiert. Die UL-Kicker gaben nicht auf und versuchten in der restlichen Spielzeit die Partie noch zu drehen. Und noch eine Verletzung mussten wir verkraften, Stütz knickte um und verletzte sich am Knöchel. Nach langer Behandlung biss er die Zähne zusammen und spielte weiter. Und er hatte auch noch die Riesenchance zum Ausgleich. Wald tankte sich nach einem Energieanfall durch die gegnerische Mittelfeld- und Abwehrreihe und legte auf Stütz ab, dieser konnte alleine vor dem Tor den Ball nicht unter Kontrolle bringen und so blieb es bei der bitteren Niederlage.

Schmerzhafter als die Niederlage sind jedoch die Ausfälle von Feichtinger, Stütz und Hackl. Die Union L. wünscht Euch gute Genesungswüsche. #You’ll never walk alone. #comebackstronger

Skandal in der 1b

Lasberg erspielte sich eine komfortable 2:0 Führung durch zwei Treffer von Jobst Andreas. Danach stand der Schiedsrichter im Mittelpunkt. O-Ton: “Eicha trainer hod gsogt i pfeif eich owi, jetzt dua is”. Diesem Spruch ließ er auch Taten folgen. Zwei strittige Elfmeter pfiff er für seine Hemischen. Am Ende musste man sich noch mit 3:2 geschlagen geben.
Sehr unfair und vom FairPlay-Gedanken sehr weit entfernt! Liebe ASKÖ Mauthausen, so nicht!

Leider musste auch die 1b eine Hiobsbotschaft nach dem Spiel hinnehmen. Weinmüller Mathias wird aufgrund einer erlittenen Knöchelverletzung in diesem Spiel, höchstwahrscheinlich für den restlichen Herbst ausfallen.

Forza Union L. ❤️