Last-Minute Sieg in Perg

Gefühlte 90 % Ballbesitz konnten die Lasberger Kicker beim Tabellenletzten verbuchen. Leider fehlte es an Durchschlagskraft in der Offensive. Ein Lattentreffer von Wald war die einzige Ausbeute in der 1. HZ.

Auch die 2. Hälfte war eher ein lauer Sommerkick mit wenig Tempo. Doch zumindest die Chancen häuften sich. Zweimal rettete Aluminium für die Hausherren. In der 52. Spielminute war es dann aber soweit. Ein schön gespielter Angriff brachte die Führung für Lasberg. Lestina netzte zum 0:1 für Lasberg. Danach verabsäumten es die UL-Kicker nachzulegen und die spielerische Leistung blieb eher dürftig.

In der Schlussphase wagte sich der Tabellenletzte aus Perg auch in die Offensive und erzeugte, durch zwei Freistöße, Gefahr. Ein Weinlander Freistoß klatschte an die Latte. Kurze darauf bekam er nochmals die Chance und es klingelte im Lasberger Gehäuse. Wieder war es ein Weinlander-Freistoß der von Lasbergs Torhüter nur nach vorne abgewehrt werden konnte. Den Abpraller verwertete Asanger zum umjubelten 1:1. Alles rechnete mit einer Punkteteilung, da schlug Lasberg doch nochmal zu. Der kurz zuvor eingewechselte Nachum verwertete in der 93. Spielminute trocken zum 1:2.
Auswärtssieg!
Ein wichtiger, aber glücklicher Sieg! 

In den nächsten Partien bedarf es wieder einer Steigerung um die Aufstiegsaspiranten zu ärgern!

Am Samstag, 19.5.2018 ist Titelkandidat Mauthausen in der WimbergerArena zu Gast!

1b- 15 Uhr / KM – 17 Uhr

Forza Union L.